Lobbying: Schlüsselpersonen für das eigene Projekt gewinnen

In der Durchführungsphase ist es wichtig, Schlüsselpersonen aus dem Projektumfeld für das Projektanliegen zu gewinnen. Also Personen, die zwar nicht selbst am Projekt beteiligt sind, sich jedoch auf gesundheitspolitischer Ebene für die Anliegen stark machen oder in anderer Weise Einfluss auf Rahmenbedingungen und Projektumfeld nehmen können. Dies sind unter anderem:

  • Politiker/-innen
  • Entscheidungsträger/-innen in der Verwaltung
  • Geldgeber/-innen
  • Fachleute

Für das Lobbying ist die aktive Beziehungspflege mit Personen im Projektumfeld, die für das Projekt wichtig werden könnten (oder es schon sind) unerlässlich. Dies bedeutet, dass jede Gelegenheit genutzt werden sollte, für das Projekt zu werben. Schlüsselpersonen sollten überdies regelmässig (aber nicht zu oft) über den aktuellen Stand des Projekts informiert werden. Lobbying kann auch darauf hin zielen, mögliche Gegner/-innen dazu zu bringen, die eigene Position zu überdenken.

  • Wenn Sie viele Kontakte neu knüpfen müssen, ist Lobbying Ihnen zu aufwändig.
  • Sie wollen wichtige Leute nicht mit Ihren unfertigen Gedanken belästigen.
  • Sie fürchten Rivalitäten.

Wenn Sie wichtige Schlüsselpersonen einbinden können, wird Ihr Projekt in der Öffentlichkeit besser akzeptiert werden und Sie erhalten wertvolle Unterstützung, wenn es darum geht, strukturelle Veränderungen herbei zu führen und somit die Nachhaltigkeit des Projekts zu sichern.

Betrachten Sie Lobbying als wichtige Aufgabe:

  • Knüpfen Sie Kontakte an öffentlichen und privaten Anlässen aller Art.
  • Laden Sie wichtige Personen zu einem unverbindlichen Mittagessen ein.
  • Benutzen Sie gemeinsame Bahnfahrten für Gespräche über Ihr Projekt.
  • Nutzen Sie E-Mail, Telefongespräche und andere Kommunikationsmöglichkeiten.
  • Pflegen Sie Kontakte auch zu möglichen Gegner/-innen des Projekt und binden Sie sie nach Möglichkeit in das Projekt ein (z.B. in einem Begleitgremium).
  • Nutzen Sie Beziehungen von Kollegen und Kolleginnen zu Schlüsselpersonen.
  • Besuchen Sie gezielt Veranstaltungen (Tagungen, Workshops, Weiterbildungen, Pressekonferenzen etc.), wo Sie mit möglichen Schlüsselpersonen in Kontakt treten können.

Regeln für das Lobbying (nach L. Joossens: Lobbying gegen Tabak)

  • sei gut informiert
  • (be-)achte deine Feinde
  • sei flexibel
  • entwickle einen Plan
  • finde Freunde
  • respektiere den richtigen Zeitpunkt
  • kontaktiere und wähle wichtige Personen aus
  • vermittle gute Forschungsdokumente
  • sehe voraus
  • beginne früh und bleibe dabei
  • sei kreativ
  • nutze die Medien
  • sei nicht zu früh zufrieden
  • sei darauf vorbereitet, einzelne Auseinandersetzungen zu verlieren, aber verliere den Gesamterfolg nicht aus den Augen
  • Lobbying ist ein nie endender Prozess
  • Wird für das Projekt aktives und wirkungsvolles Lobbying betrieben (Öffentlichkeitsarbeit, gewinnen von Schlüsselpersonen, Beziehungspflege usw.)?
  • Werden die Schlüsselpersonen, die auf die Rahmenbedingungen des Projekts oder den Projekterfolg Einfluss nehmen können, laufend über das Projekt informiert?
  • Werden auch Kontakte zu den Gegner/-innen des Projekts gepflegt (werden sie eventuell sogar zu Beteiligten gemacht)?
Letzte Änderung: Montag, 07. April 2008, 12:33 Uhr