Gesundheitsförderung Schweiz

Ralph Marc Steinmann

Ralph Marc Steinmann

Dr. phil. I

 

Ursprünglich Indologe und Religionswissenschaftler bin ich seit 2005 bei Gesundheitsförderung Schweiz im Schwerpunktprogramm Psychische Gesundheit - Stress tätig: Als Senior Manager bin ich im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung für kmu-vital und Generationenmanagement verantwortlich und im Altersbereich u.a. für Best Practice Gesundheitsförderung im Alter; ausserdem bin ich Leiter Innovative Projekte.

    • Gesundheitsförderung Schweiz
    • Wankdorfallee 5
    • 3014 Bern
    • Schweiz
    • +41 (0)31 350 04 07
    • privat
    • Bergackerstrasse 15F
    • 3066 Stettlen
    • Schweiz
    • 031 839 35 32

Interessen

Förderung der psychischen und spirituellen Gesundheit und Gesundheitskompetenz

Wechselwirkungen zwischen Spiritualität/Bewusstsein/Achtsamkeit und Gesundheit/Krankheit

Integrale Gesundheitsförderung

Fach-Publikationen, Forschung und Lehre

Kompetenzen

Strategieentwicklung; Projektbeurteilungen; Programm-/Projekt-Management zur Förderung der psychischen und spirituellen Gesundheit:

Selbstmanagement, Stressprävention, Life Domain-Balance

Alterns-, Demografie- und Generationenmanagement

Mental and Spiritual Health Literacy

Aus- und Weiterbildung

Studium der Indologie und Religionswissenschaft in Heidelberg

MAS Gesundheitsförderung und Prävention FHNW

Diverse Weiterbildungen im Bereich "Religion, Spiritualität und Gesundheit"

Kommunikationsleiter SAWI

Ausbildner SVEB I

Geburtsjahr

1952

Gesprochene Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Methodische Schwerpunkte

Coaching/Beratung, Gesundheitsförderung, Prävention, Aus-/Weiterbildung

Thematische Schwerpunkte

Entspannung, Lebensqualität, Psychische Gesundheit, Schul-/Betriebsklima, Stress, Anderes Thema

Settings

Bildungseinrichtungen, Gemeinwesen, Freizeit, Vereine, Arbeitsplatz/Betriebe, Wohnraum/-umfeld

Zielgruppen

Führungskräfte, Mitarbeitende in Betrieben, Allg. Bevölkerung

Zielgruppen: Alter

Erwachsene mittleren Alters (30-49), Ältere Erwachsene (50-64), Senioren (65-79)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Qualifikation in Gesundheitsförderung/Prävention

Weiterbildungskurse

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Letzte Änderung: Donnerstag, 19. Mai 2016, 23:04 Uhr