Gesundheitsförderung Schweiz

Grünräume zweite Lebenshälfte

Grünräume für die zweite Lebenshälfte. Förderung von Lebensqualität und Gesundheit durch neue Grünraumqualitäten von Wohnsituationen älterer Menschen

Grünräume, die gemeinsam als Garten gestaltet, genutzt und gepflegt werden und eine reiche Naturerfahrung bieten, können wesentlich zu einem gesünderen und erfüllteren Leben im Alter beitrangen. Sie bieten Miteinander, Füreinander und gute Nachbarschaft. Über den Garten und gärtnerische Aktivitäten kommt man ins Gespräch. Dies haben zahlreiche qualitative Interviews mit Bewohnerinnen und Bewohnern unterschiedlicher, vorbildhafter Alterswohnprojekte (Altershausgemeinschaft bis grössere Mehrgenerationensiedlung) und entsprechende Ortsanalysen gezeigt, bei denen der Grünraum bze. Garten eine Rolle für das Zusammenleben spielt. Die Projekte sind als Themenheft Hochparterre "Gemeinsames Gärtnern im Alter" im März 2016 publiziert worden. Es ist eine "Gartenbox" (Leitfaden mit Handlungsanleitungen) entstanden, die aufzeigt, wie man einen Garten in einer Gruppe gemeinsam gestalten, anlegen und pflegen kann. Themenheft und Gartenbox sind von der Webseite alter-grün-raum.ch abrufbar.

Projektdauer

01.01.2015 – 31.05.2016

Verantwortliche Organisation

Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Kontaktperson(en)

Cristina Kappeler

Reichweite

International, National, Überregional, Regional, Lokal

Thematische Schwerpunkte

Nachhaltige Entwicklung, Körperliche Gesundheit, Bewegung, Entspannung, Soziale Integration, Lebensqualität, Psychische Gesundheit

Settings

Wohnraum/-umfeld

Zielgruppen

Allg. Bevölkerung, Politiker/-innen/Interessenvertreter, Lehrpersonen, Fachpersonen Public Health, Andere Zielgruppe

Zielgruppen: Alter

Ältere Erwachsene (50-64), Senioren (65-79), Betagte (80+)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Strategien

Informationsmaterial, Lehrbücher, Broschüren, Beratung, Coaching, Anderes

Produkte

Bücher, Web-Angebote/Apps, Andere

Projektart

Forschungsprojekt

Projektstatus

abgeschlossen

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Mittwoch, 14. Dezember 2016, 14:39 Uhr