Gesundheitsförderung Schweiz

schnitz und drunder

schnitz und drunder

schnitz und drunder ist ein Beratungsangebot für Betriebe mit einem Verpflegungsangebot insbesondere Kindertagesstätten, Tagesfamilien und Mittagstische. Gemeinsam wird das Verpflegungsangebot analysiert. Anschliessend werden Möglichkeiten erarbeitet, damit Kinder und Jugendliche im Betrieb von einer ausgewogenen und nachhaltigen Ernährung profitieren können. Zusätzlich verflechtet «schnitz und drunder» verschiedene Themen. Einerseits sollen die Infrastrukturen, Budget- und Personalressourcen optimal eingesetzt werden und andererseits werden die ernährungsphysiologischen, ökologischen, sozialethischen und erzieherischen Aspekte wo möglich berücksichtigt. Schlussendlich sollen sich die Kinder und Jugendlichen sowie das Personal im Betrieb wohlfühlen.

Betriebe, die die Kriterien von schnitz und drunder erfüllen, werden als Anerkennung für ihr Leistung mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Um Ernährung und Bewegung gerecht zu werden, wird "schnitz und drunder" idealerweise mit einem passenden Bewegungsangebot wie z.B. Purzelbaum KiTa ergänzt.

Schnitz und drunder (s&d) wurde 2006 im Kanton Baselland im Rahmen des kantonalen Aktionsprogramms Gesundes Körpergewicht in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Zentrum Ebenrain (LZE) lanciert.

Ab 2013 wird eine Integration von schnitz und drunder in den Verein Fourchette verte vorbereitet und ab 2016 ist ein gemeinames nationales Label geplant.

Kontakt: conrad@radix.ch, www.schnitz-und-drunder.ch

Projektdauer

26.09.2011 – 01.01.2016

Verantwortliche Organisation

RADIX Schweizerische Gesundheitsstiftung

Kontaktperson(en)

Cornelia Conrad Zschaber

Internetadresse

www.schnitz-und-drunder.ch

Reichweite

National

Thematische Schwerpunkte

Ernährung

Settings

Bildungseinrichtungen, Betreuungseinrichtungen, Arbeitsplatz/Betriebe

Zielgruppen

Ausbilder/innen, Eltern, Jugendliche, Lehrpersonen, Mitarbeitende in Betrieben, Schüler/-innen

Zielgruppen: Alter

Neugeborene/Kleinkinder (0-5), Schulkinder (6-11), Jugendliche (12-17), Junge Erwachsene (18-29)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Strategien

Qualifizierung Multiplikator/-innen, Beratung, Coaching, Vernetzung, Austausch, Koordination

Produkte

Andere

Projektart

Multipliziertes Interventionsprojekt

Projektstatus

in Durchführung

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Donnerstag, 19. Mai 2016, 22:58 Uhr