Gesundheitsförderung Schweiz

Keine Daheimnisse!

Keine Daheimnisse! Erhebe deine Stimme gegen Körperstrafen und hole Hilfe

In der Projektphase 2011-2012 wurden 20 lokale "Keine Daheimnisse!" Projekte in fünf deutschschweizer Kantonen durchgeführt. Die Kinder und Jugendlichen setzten sich in Form eines halbtägigen Workshops und verschiedener Aktivitäten mit dem Thema Körperstrafen auseinander. Sie führten Interviews, gestalteten einen Flyer und Give-Aways und organisierten eine Veranstaltung, um andere Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu erreichen. Nebst den etwa 400 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen, konnten ungefähr 2000 Personen durch die Veranstaltung und tausende weitere durch die Flyer, Give-Aways, Medienartikel und die Broschüre mit Erfahrungsberichten erreicht werden. "Keine Daheimnisse!" trug somit zur Enttabuisierung der Thematik bei und vermittelte die Botschaft, dass Körperstrafen nicht in Ordnung sind und Familien nicht auseinandergerissen werden müssen, wenn Hilfe geholt wird.

Projektdauer

01.02.2011 – 31.12.2012

Verantwortliche Organisation

National Coalition Building Institute Schweiz

National Coalition Building Institute Schweiz

Kontaktperson(en)

Anina Mahler

Internetadresse

www.daheimnisse.ch

Reichweite

Überregional, Regional, Lokal

Thematische Schwerpunkte

Gewalt, Psychische Gesundheit

Settings

Bildungseinrichtungen, Betreuungseinrichtungen, Gemeinwesen, Freizeit, Vereine

Zielgruppen

Jugendliche, Lehrpersonen, Schüler/-innen

Zielgruppen: Alter

Schulkinder (6-11), Jugendliche (12-17)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Strategien

Kurse, Workshops, Fachtagungen, Seminare

Produkte

Andere

Projektart

Multipliziertes Interventionsprojekt

Projektstatus

in Durchführung

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Mittwoch, 19. Dezember 2012, 14:19 Uhr