Gesundheitsförderung Schweiz

Gesundheitsförderung WAF

Gesundheitsförderung Wohnheim Adler Frauenfeld (WAF)

Das Wohnheim Adler Frauenfeld WAF entschied sich 2010, Gesundheitsförderung ganzheitlich und nachhaltig zum Thema zu machen. Im August 2010 führten wir mit 18 unserer insgesamt 22 Männer eine Ferienwoche unter dem Motto "Gesundheitsförderung für unsere Bewohner" durch, wobei die Mitarbeiter miteinbezogen wurden. Die Ferienwoche war Start und Werkzeug für eine dauerhafte Etablierung der Gesundheitsförderung im Wohnheim Adler.

  • Alter und soziale Herkunft der Bewohner sind unterschiedlich und sie weisen zudem verschiedene Suchtproblematiken und Behinderungen auf. Das erfordert eine individuelle Förderplanung. Die Bildung von Themen-Gruppen, die durch entsprechende Ressortleiter geführt und organisiert werden, begünstigt die Solidarität untereinander, ebenso werden Engagement und Verantwortungsübernahme, Freude an Leistung und Erfolg, Selbstverantwortung und Mitsprache gefördert. Eine adäquate Berücksichtigung der Individualität der Bewohner stärkt deren Würde.

Projektdauer

20.04.2010 – 31.01.2011

Verantwortliche Organisation

Wohnheim Adler

Verein Wohnheim Adler Frauenfeld

Kontaktperson(en)

Pierrette Hungerbühler

Internetadresse

www.wohnheim-adler.ch

Reichweite

Lokal, Regional

Thematische Schwerpunkte

Alkohol, Bewegung, Entspannung, Ernährung, Lebensqualität, Psychische Gesundheit

Settings

Betreuungseinrichtungen, Wohnheime, Alters- und Pflegeheime, Gefängnisse

Zielgruppen

Behinderte, Beeinträchtigte, Mitarbeitende in Betrieben

Zielgruppen: Alter

Junge Erwachsene (18-29), Erwachsene mittleren Alters (30-49), Ältere Erwachsene (50-64), Senioren (65-79)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Strategien

Veranstaltungen, Vorträge, Aktionstage/-wochen, Ausstellungen, Vernetzung, Austausch, Koordination, Gesundheitszirkel

Produkte

Andere

Projektart

Pilotprojekt

Projektstatus

in Durchführung

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Donnerstag, 19. Mai 2016, 22:58 Uhr