Gesundheitsförderung Schweiz

Public Health Services

Public Health Services

Das interdisziplinäre Team von Public Health Services bietet fundierte "All-in-one"-Lösungen für Projekte, Programme, Kampagnen und Dienstleistungen zur Prävention und Gesundheitsförderung. Die Fachleute setzen sich dafür ein, die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung zu erhalten und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Projekte von Public Health Services können so dazu beitragen, die Zunahme der Gesundheitskosten zu dämpfen. Public Health Services kooperiert mit dem Bundesamt für Gesundheit, den Kantonen, Gesundheitsförderung Schweiz sowie der Krebsliga und anderen Nonprofit-Organisationen.

Adresse

    • Sulgeneckstrasse 35
    • 3007 Bern
    • Schweiz
    • 062 961 10 01

Kontaktperson(en)

Laura Martinelli

Internetadresse

www.public-health-services.ch

Reichweite

National

Organisationszweck

Projektumsetzer, Coaching, Beratung, Evaluation, Forschung, Information, Dokumentation

Organisationstyp

Privatwirtschaftlicher Betrieb

Methodische Schwerpunkte

Evaluation, Coaching/Beratung, Genderperspektive, Partizipative Ansätze, Empirische Forschung, Gesundheitsförderung, Prävention, Kommunikation, Wissensmanagement, Lobbying, Gesundheitskompetenz

Thematische Schwerpunkte

Bewegung, Ernährung, Lebensqualität, Psychische Gesundheit, Körperliche Gesundheit, Stress, Suizid, Tabak, Unfälle, Betriebliche Gesundheitsförderung, Nachhaltige Entwicklung

Settings

Ambulante medizinische Dienste, Gemeinwesen, Freizeit, Vereine, Arbeitsplatz/Betriebe, Wohnraum/-umfeld

Zielgruppen

Behinderte, Beeinträchtigte, Eltern, Erwerbslose, Jugendliche, Kranke, Lehrpersonen, Mitarbeitende in Betrieben, Personen mit Migrationshintergrund, Politiker/-innen/Interessenvertreter, Einkommensschwache, Allg. Bevölkerung, Andere Zielgruppe, Fachpersonen Public Health

Zielgruppen: Alter

Jugendliche (12-17), Junge Erwachsene (18-29), Erwachsene mittleren Alters (30-49), Ältere Erwachsene (50-64), Senioren (65-79), Betagte (80+)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Letzte Änderung: Mittwoch, 28. Januar 2015, 09:10 Uhr