Gesundheitsförderung Schweiz

Fachstelle ASN

Fachstelle ASN - Alkohol- und Drogenprävention im Strassenverkehr

Die Fachstelle ASN will die Zahl von Verkehrsunfällen senken, die durch den Konsum von Alkohol, Drogen oder Medikamente am Steuer verursacht werden. Die Prävention basiert auf verschiedenen Projekten, die erlebnisorientiert gestaltet sind. So wird die Botschaft, im Strassenverkehr weder Alkohol noch Drogen zu konsumieren, mit einer positiven Erfahrung verknüpft.

Informationen über die Auswirkungen und Gefahren von Alkohol, Drogen oder Medikamenten am Steuer werden in unterschiedlichen Kommunikationsmedien zur Verfügung gestellt. Interessierte können sowohl Broschüren bestellen und sich auf der Internetseite informieren oder auch telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen.

Die Präventionsarbeit der Fachstelle ASN konzentriert sich auf ein verantwortungsvolles Handeln im Strassenverkehr. Im Fokus liegt die Vermittlung der Botschaft: Am Steuer Nie. Die wichtigsten Zielgruppen sind angehende Auto- sowie Motorradfahrer und Neulenker.

Die Fachstelle ASN wurde 1991 gegründet und führt Einsätze in der ganzen Schweiz durch. Sie wird unterstützt durch den Fonds für Verkehrssicherheit und den Kanton Zürich.

Dank guter Zusammenarbeit mit den Partnern Fondation Vaudoise contre l'alcoolisme (Lausanne) und Blaues Kreuz ist eine effiziente Präventionsarbeit möglich.

Adresse

    • Hotzestrasse 33
    • 8006 Zürich
    • Schweiz
    • 044 360 26 00

Internetadresse

http://www.fachstelle-asn.ch/

Reichweite

National

Organisationszweck

Projektumsetzer, Information, Dokumentation

Organisationstyp

Anderer Organsationstyp

Methodische Schwerpunkte

Partizipative Ansätze, Prävention, Kommunikation

Thematische Schwerpunkte

Alkohol, Drogen, Unfälle

Settings

Bildungseinrichtungen, Gemeinwesen, Freizeit, Vereine, Arbeitsplatz/Betriebe, Wohnheime, Alters- und Pflegeheime, Gefängnisse, Anderes Setting

Zielgruppen

Mitarbeitende in Betrieben, Personen in Ausbildung, Schüler/-innen, Eltern, Lehrpersonen, Allg. Bevölkerung

Zielgruppen: Alter

Jugendliche (12-17), Junge Erwachsene (18-29), Erwachsene mittleren Alters (30-49), Ältere Erwachsene (50-64), Senioren (65-79)

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Sprachen

Deutsch

Letzte Änderung: Donnerstag, 19. Mai 2016, 22:58 Uhr